Aktuelles


Schöffenwahl 2023

Zur Vorbereitung der Sitzungen der Schöffengerichte und Strafkammern werden im Jahr 2023 die Schöffen für die Amtsperiode 2024 bis 2029 gewählt.
Zur Zeit werden daher in allen Gemeinden Vorschlagslisten erarbeitet, aus denen dann durch einen beim jeweils zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwalausschuss eine Auswahl erfolgen wird.

 

Vorschläge können bis 31. März 2023 bei der VG Schöllnach, Zi.Nr. 1, Sachbearbeiterin: Miriam Schmid eingereicht werden.

mehr lesen

KoKi - Deggendorf

 

Die KoKi stellt sich vor

 

Die KoKi (Kurzwort aus: Koordinierende Kinderschutzstelle) im Landkreis Deggendorf ist eine Informations- und Beratungsstelle für schwangere Frauen, werdende Eltern und Familien mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren.

mehr lesen

„Wo bleibt mein Geld?“ – Teilnehmer für nächste Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht

Teilnehmer für Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) gesucht. Mitmachen und mindestens 100 Euro Prämie erhalten, EVS als wichtige Datenbasis für politische Entscheidungen

 

Wofür und wieviel Geld geben die Menschen in Deutschland aus? Wie hoch sind konkret die Ausgaben für Lebensmittel, Wohnen, Verkehr und andere Dinge? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, kurz EVS. Unter dem Motto „Wo bleibt mein Geld?“ führt das Bayerische Landesamt für Statistik gemeinsam mit den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder von Januar bis Dezember 2023 die nächste EVS durch. Dafür werden in Bayern rund 13 000 Haushalte gesucht, die sich an der größten freiwilligen Befragung der amtlichen Statistik beteiligen. Als Dankeschön erhalten sie eine Geldprämie von mindestens 100 Euro. Hinweis: aktuell läuft auch die Zeitverwendungserhebung (ZVE), beide Erhebungen klingen ähnlich sind aber grundverschieden.

mehr lesen

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Neuregelung der Grundsteuer

Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.

Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.

Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.

Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

mehr lesen

Verbesserungsbeitrag Entwässerungseinrichtung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

es ist bestimmt allen bekannt, dass die Kläranlagen der Gemeinde Außernzell derzeit auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. 

Für die Sanierungsmaßnahmen entstehen beträchtliche Kosten. Teilweise können diese über staatliche Zuschüsse gedeckt werden. Ein großer Teil jedoch ist durch Beiträge und Gebühren der angeschlossenen Grundstückseigentümer bzw. Nutzer zu finanzieren.

Wie genau sich die Finanzierung gestaltet, darüber hat der Gemeinderat in den jüngsten Sitzungen beraten. Wir wollten Sie über die Sanierungsmaßnahmen und Finanzierungsformen gerne persönlich informieren. Leider lässt dies die aktuelle Corona-Situation immer noch nicht zu.

Deshalb haben wir eine Broschüre gestaltet, die Ihnen eine Überblick darüber verschaffen soll, wann und in etwa welcher Höhe Sie mit einer Beitragszahlung rechnen müssen. Wir hoffen, Ihnen damit ein wenig Planungs-sicherheit geben zu können. 

Die Broschüre wird an jeden Haushalt versandt. Sie kann aber auch ... hier ... heruntergeladen werden. Auch die dazugehörigen Satzungsregelungen finden Sie ... hier ...

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Ihr

Michael Klampfl

1. Bürgermeister

mehr lesen

Wichtiger Hinweis für Vereine

... bezüglich der Beantragung von vorübergehenden Gaststättenerlaubnissen (§ 12 GastG) für Vereinsfeste und sonstige Veranstaltungen:

 

Künftig müssen Anträge auf vorübergehende Gaststättenerlaubnisse spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei der Verwaltungsgemeinschaft Schöllnach (Rathaus, Zi.Nr. 1) eingereicht werden.

 

Später gestellte Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

 

Ihr Rathaus-Team

Info für Vereine und Gruppen

 

Die Gemeinde Außernzell bietet seinen Vereinen und ehrenamtlichen Gruppen die Möglichkeit, sich kostenfrei unter der Domain www.Dahoam-in-Niederbayern.de unter der Rubrik "Vereine & Ehrenamt" zu registrieren.

 

Alle Vereine haben somit die Möglichkeit, sowohl örtlich als auch überregional ihre Vereinsaktivitäten vorzustellen.

 

Durch einen bedienerfreundlichen Aufbau der Plattform, können sich alle Vereine und ehrenamtlichen Gruppen darstellen, auch wenn sie bisher keine eigene Internet-Präsenz haben.

 

Die Bedienung der Plattform ist wirklich einfach und unkompliziert. Wir laden alle Vereine und Gruppierungen herzlich zur Teilnahme an der Info-Veranstaltung ein.

 

Für Fragen und Hilfestellungen bei der Registrierung steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Ramona Stadler jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Tel.: 09903/9303-25 | E-Mail: hans.sonnleitner@schoellnach.de


Breitbanderschließung

Fragen rund um das Thema Breitband beantwortet Ihnen unser Breibandpate

der VG Schöllnach:

Herrn Johann Kufner

Tel.: 09903/9303-21

johann.kufner@schoellnach.de

 

Mehr Informationen zum Thema finden Sie ... hier ...